Katholische Kirche St. Andreas.

Beschreibung:

Im Mittelpunkt des dörflichen Lebens von Würgau steht an zentraler Stelle die Filialkirche St. Andreas.

Im Jahre 1733 wurde das Gotteshaus von dem Staffelsteiner Baumeister König und Weber erbaut, nachdem zuvor der berühmte Balthasar Neumann die Pläne gutgeheißen hatte.

Kirchenpatron ist der hl. Apostel Andreas, sein Bildnis ist nicht nur auf dem wunderschönen Hochaltar zu finden, sondern es begrüßt die Gläubigen schon vor Betreten der Kirche vom Portal herab.


Das jetzige Gotteshaus in Würgau besaß bereits einen Vorgänger, eine Kapelle, die 1505 eingeweiht wurde, jedoch wegen Platzmangel nach gut zweihundert Jahren dem heutigen Kleinod weichen musste.

Die kirchliche Weihe der Kapelle erfolgte am Sonntag, den 09. Mai 1954, gefeiert wird sie alljährlich am zweiten Sonntag des Monats Mai. Das Patronatsfest wird immer am zweiten Sonntag des Monats Oktober begangen.

Von 2007 bis 2011 wurde die Kirche umfassend renoviert. So wurden Arbeiten an der Holzkonstruktion, der Dacheindeckung, am Turm, am Glockenstuhl, den Fenstern, der Außenfassade und dem gesamten Innenbereich durchgeführt.

Quelle: www.pfarrei-schesslitz.de



Restaurierung Raumfassung