Energiespar-Vorsatzscheiben / Technische Daten

Glas
Gehärtetes Energiespar-Einscheibensicherheitsglas (ESG) 4 mm als K-Therm Glas (Metalloxidbeschichtung) umlaufend polierte Kanten. Bohrungen 8 mm für Drehscharniere und Verschlüsse. Für jeden Flügel werden die Scheiben individuell
gemessen und angefertigt.

Ug-Wert
K-Therm Glas erreicht in Verbindung mit der Scheibe des historischen Fensters
einen Ug-Wert von ca. 1,8 W/m2K. Das ist eine dreifache Verbesserung gegenüber der historischen Einfachscheibe. (Ug-Wert ohne Vorsatzscheibe ca. 5,8 W/m2K).

Schalldämmung
In Verbindung mit der Zugluftdichtung zwischen Blendrahmen und Flügel wird mit der 4 mm Vorsatzscheibe ein wesentlich höherer Schallschutz erreicht.

Beschläge
Zum Standardlieferumfang gehören:
Ganzglasscheiben-Drehscharniere, Messing pulverbeschichtet weiß Halbvorreiber in weiß pulverbeschichtet mit Linsenkopfschraube
Alternativ:
Hutverschraubungen für Verschluss in PE-weiß mit Gewindestift und Scheibendurchführungen in PE-weiß Schrauben für Beschlag. Die Ganzglasscheiben-Drehscharniere, Halbvorreiber und die Hutverschraubungen sind zum Aufpreis in folgenden Materialien und Oberflächen erhältlich:
alle RAL-Farben, Messing roh, Messing bruniert, Messing poliert und zamponiert, Edelstahl gebürstet.

Dichtung
Auf den Flügelrahmen unter der Ganzglasscheibe wird umlaufend eine Hohlkammer-D-Profildichtung in cremeweiß geklebt. Auf Wunsch auch in braun lieferbar.

Nebenarbeiten
Um die Zuglufterscheinungen auf Dauer zu stoppen und den Schallschutz zu erhöhen, empfehlen wir eine Silikon-Zugluftdichtung umlaufend in den Blendrahmen zu fräsen und einzuziehen. Erfahrungsgemäß fallen außer dem keine zusätzlichen Nebenarbeiten an.

Instandhaltung und Reinigung
Instandhaltungsmaßnahmen sind nicht erforderlich. Zum Säubern der Fenster wird die Vorsatzscheibe durch Drehen der Halbvorreiber beziehungsweise Abschrauben der Hutverschraubung geöffnet und mit einem weichen, fusselfreien Tuch mit  Wasser und nicht aggressivem Reinigungsmittel (neutrale oder schwach  alkoholische Putzmittel) gereinigt.

Kondensatbildung
In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit und unzureichendem Lüftungsverhalten (Küche, Bäder und Schlafräume) kann es im unteren Bereich des  Scheibenzwischenraumes zu leichter Kondensatbildung kommen. Dagegen sind zwei 6-mm Druckausgleichslöcher je Flügel unten in den Flügelrahmen angeordnet, die den Scheibenzwischenraum von außen belüften. Eine Kondensatfreiheit kann nicht garantiert werden, da wir keinen Einfluss auf die Klimaverhältnisse (Raumluftfeuchte) haben.