Neue Vasen für die Jugendstil-Fassade

(Quelle: Lippische Landeszeitung vom 11. November 2006)

Bad Salzuflen (sk). Der Eckbau an der Parkstraße gehört zu den schönsten in der ganzen Stadt. Ein bauliches Juwel, das der bekannte Bad Salzufler Architekt Rudolf Günther 1911/-12 mit vielen Jugendstil-Elementen errichtet hat. Heute beherbergt das "Haus Bender" gegenüber der Kurverwaltung ein Café und einen Juweilier - und die Fassade war nebst dem Dach äußerst sanierungsbedürftig.

Mit Unterstützung städtischer Denkmal-Gelder sowie der Sachkenntnis von Architekt Gerhard Schröder sowie dem Unternehmen Kramp lassen die Besitzer den exponierten Bau derzeit wieder in Schuss bringen. Rund 200 000 Euro kostet die Maßnahme, und gestern wurden die ersten Objekte wieder in die Fassade eingesetzt.
Stukkateurmeister Horst Schneider (Foto) hat die neuen Vasen angefertigt - jede wiegt 190 Kilo, auf dem Bild schwebt eine am Kran. Jetzt haben die Maler begonnen, aber der Bau wird nicht mehr in Lila erstrahlen, sondern eher original in hellem Grau…