Kinderschutzbund und Hermanus Kinderhilfe bedacht

(Quelle Lippe News 10.12.2010)

Lemgo. Am "Tag der offenen Tür" zur Wiedereröffnung der neuen Fertigungshalle und Umstrukturierung der weiteren Gebäude hatten die Brüder Guido und Andreas Kramp versprochen, den Reinerlös aus dem Verkauf von Getränken und Speisen karitativen Einrichtungen zukommen zu lassen. Da nicht allzuviel übrig geblieben war, stockten die Firmenchefs den Betrag spontan auf. Heute war es dann soweit: bedacht wurden der Kinderschutzbund Lemgo und die Hermanus Kinderhilfe mit je 750 Euro.

Beate Schwarzrock vom Kinderschutzbund wies noch einmal auf die Wichtigkeit und Notwenigkeit solcher Spenden hin. Der Kinderschutzbund hilft damit Kindern aus bedürftigen Familien, eine warme Mahlzeit am Tag zu erhalten. Momentan nehmen 44 Lemgoer Kinder an den Schulen Lemgos diese Hilfe an. Es sei unglaublich, wie groß die Armut eben auch hier vor Ort sei, so Schwarzrrock, die sich herzlich für die Spende bedankte.

Die Hermanus Kinderhilfe hat das Geld schon zum Teil für Babynahmung und Lebensmittelpakete für die Ärmsten der Armen iim Township von Hermanus in Südafrika ausgegeben, informierte Jochen Coen..Der Hermauns-Helfer vor Ort, Herbert Lutz, berichtet:

Am 22. Oktober 2010 konnte die Kinderhilfe für 5.662.62 Rand d.h. ca. 600.00 Euro, Babymilch kaufen. Mit dieser Spende ist es möglich dass 24 Babies eine ausgeglichene Ernährung erhalten. Die Milch reicht nun bis Ende Dezember um diese Kinder zu versorgen. Die Sozialarbeiter von der Kinderfürsorge tragen hier die Verantwortlichkeit und händigen bei Bedarf die entsprechende Menge an die Mütter aus. Am 02.12.2010 fand ein Ausflug für 20 Mädchen (sexuell missbraucht) im Alter von 4 bis 15 Jahren statt. Der Ausflug ging zu einem kleinen Vergnügungspark in der Nähe von Hermanus. Die Mächen hatten viel Spass und konnten einmal ihre Probleme vergessen. Bei Hotdog und Pommes und etwas zu trinken erhielten die Mädchen ihre Weihnachtsgeschenke von der Kinderhilfe Hermanus. Die Mädchen erhielten auch noch ein kleines Päckchen mit Süssigkeiten. Somit konnte eine Spende von 2500.00 Rand d.h. ca. 275 Euro, 20 Mädchen, die schlimmes erleben mussten, eine schöne Weihnachtsfeier haben.

Mit dem verbliebenen Rest soll eine weitere Weihnachtsfeier für Kinder unterstützt werden. Im nächsten Jahr will die hermanus Kinderhikfe das projekt "Mädchenhaus" in Angriff nehmen, schließlich seien gerade die Mädchen in diesen Townships der Willkür preisgegeben udn benötigten besonderen Schutz.

Weitere Infos finden Sie unter www.kinderhilfe-hernanus.de