"Die gute Form" Tischler-Innung prämiert Gesellenstücke

(Quelle: KH-Magazin 03/2008)

Mit raffiniertem Doppelbett an die Spitze

Mit einem sehr modernen Doppelbett in Ahorn / Nussbaum hat sich der frisch gebackene Tischlergeselle Eduard Fix der Firma Riflex-Möbel aus Bad Salzuflen den ersten Platz im Wettbewerb „die gute Form“ gesichert.

Der Preis wurde ihm während der Eröff nung der gleichnamigen Ausstellung im „Haus der Immobilie“ in Detmold übergeben. 26 von 27 Lehrlingen der lippischen Tischlerinnung haben die Gesellenprüfung dieses Sommers bestanden. Für den Wettbewerb wurden elf ihrer Gesellenstücke ausgewählt und nach Design, Gestaltung und Ideenreichtum bewertet.

Den zweiten Platz belegte das Gesellenstück von Nils Döring aus dem Ausbildungsbetrieb Guido Kramp, Lemgo - ein Esstisch aus Ahorn / Nussbaumholz. Ein Schreibtisch aus Pflaume/Ahorn der Tischlergesellin Anna Weber aus dem Ausbildungsbetrieb Gabriele Greven, Detmold, belegte den dritten Platz.

Der stellvertretende Obermeister der Tischler-Innung Lippe, Guido Kramp, wies in seiner Ansprache darauf hin, dass Qualität der wesentliche Baustein für eine Zukunft des Handwerkes sei.

Die umfassende Ausbildung sei dafür wichtige Voraussetzung. „Wenn Ausbildungsbetrieb, Berufsschule und Elternhaus an einem Strang ziehen, bekommen wir eine Handwerkerjugend, die die Zukunft meistern wird“, sagte Kramp, bevor Lehrlingswart Ralf Mücke die Preisträger vorstellte und die Gesellenbriefe an die Gesellinen und Gesellen übergab.