Der Tischler als zentraler Ansprechpartner in Lippe

(Quelle: Lippische Neuste Nachrichten, Samstag 01. Oktober 2005)

"Entspannt modernisieren"

Kreis Lippe. Die Tischler in NRW und damit auch in Lippe wollen bei der Modernisierung und Renovierung von Wohnräumen nichts mehr auf die lange Bank schieben. Deshalb starten sie eine Serviceoffensive, die frischen Wind in den Renovierungsmarkt bringen soll.

Ziel aller Beteiligten ist es, dass durch die Initiative die teilnehmenden Betriebe in die Lage versetzt werden, koordinierend bei Renovierungsmaßnahmen tätig zu werden. Mission der Partnerschaft ist es, Tischler zu zentralen Netzwerkpartnern einer Reihe von Handwerkern zu machen, die Modernisierungsaufträge abwickeln. Dem Tischler kommt dabei die Rolle des zentralen Ansprechpartners zu.

Damit das funktioniert, hat der Fachverband des Tischlerhandwerks in Nordrhein-Westfalen sich mit dem Holzwerkstoffhersteller EGGER und der LBS West gründlich vorbereitet: 200 Tischlermeister wurden in einem Qualifizierungsseminar geschult. Zur Koordinierung der Handwerksleistungen werden Partnerschaften mit Elektrikern, Malern, Sanitärhandwerkern etc. gebildet. Die Aktion "Entspannt modernisieren" richtet sich gezielt an alle jene Wohnungs- und Hausbesitzer in NRW, die etwas für die Verbesserung ihres Wohnumfeldes tun wollen, ohne dadurch in Stress zu verfallen. Deshalb lautet auch die Kernbotschaft: Mit dem Tischler modernisieren aus einer Hand. Zum Festpreis. Zum Fixtermin. In bester Qualität. Wunschfinanzierung inklusive. Wohnungsbesitzer profitieren durch schön hergerichtete vier Wände, das Handwerk durch steigende Umsätze und der Arbeitsmarkt durch weitere Jobs