Besondere Auszeichnung für Firma Kramp & Kramp

(Quelle: www.Lemgo-News.de vom 24.06.2009)

Langeoog/Lemgo. Nachdem die Sanierung am historischen Baudenkmal Mitte Mai komplett abgeschlossen war, wurde am 20. Juni die Firma Kramp & Kramp beim feierlichen Festakt mit dem ersten Exemplar der Gedenkmünze „100 Jahre Wasserturm“ für außergewöhnlich hohe, handwerklich qualitative Arbeit und Ausführung am Bauwerk ausgezeichnet. Bürgermeister Horst Janssen überreichte Andreas Kramp die Medaille und bedankte sich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und die sehr hohe Leistungsbereitschaft der Handwerker, allen voran der Vorarbeiter Manuel Czechowitz.

Andreas Kramp dankte dem Bürgermeister und überbrachte Grüße aus der „Alten Hansestadt Lemgo“ und der Firma Kramp & Kramp an die Inselgemeinde.

Andreas Kramp weiterhin: “Das erste, was man als westfälisch „lippisches Landei“ auf der Insel lernt ist, dass den ganzen Tag über „Moin, Moin“ gesagt wird und als zweites, dass hier eine verdammt harte, steife Brise weht.

Hier  der Richt- und Einweihungsspruch:
„Die Turmfassaden neu gemacht, steht Er hier weiterhin sehr gut bedacht. Auch im Inneren wurd viel vollbracht, so dass auf Ihn auch noch in vielen, vielen 100 Jahren die Sonne scheint und lacht. Drum Mörtel, Eisen, Holz und Stein, all das was wir bauen ein, ist zu hohem Wohl geboren, drum ein dreifach hoch den Restauratoren, „Danke“.

Die geplante Fertigstellung zum Jahresende 2008 hatte sich durch zusätzliche Bauarbeiten, sowie durch die starken Stürme (allein sechsmal wurde die Schutzgerüstplane erneuert) bis Mitte Mai 2009 hinaus gezögert.