Auszeichnung für Remensnider

(Quelle NW März 2002)

Herford (ne)
Zwei Jahre dauerte Sanierung des Remensniderhauses nach dem Konzept der Lemgoer Architektin Manuela Kramp. Fast eine Million Mark hat Hausherr Frank Liedtke in den Erhalt des bedeutenden Fachwerkhauses investiert, dessen Bilder knaggen auf der Fassade weit über die Grenzen Westfalens hinaus bekannt sind. Dass moderne Technologie und alte Gemäuer

zusammen passen, das zeigt der bundesweite Wettbewerb „Energie sparen in Baudenkmälern", in dem der Remensnider mit einem Preis bedacht wurde.

(Foto: KIEL-STEINKAMP)